Wie du weihnachtliche Kinderfotos & Grußkarten selber machst

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung

 

Hey starke Mama!

Passend zur Vorweihnachtszeit möchte ich dir heute eine Schritt-für-Schritt Anleitung an die Hand geben in der ich dir zeige, wie du ein kleines Fotoshooting mit deinem Baby oder Kind gestalten kannst.

Und ich zeige dir auch, wie du aus den Fotos die beim Fotoshooting entstanden sind eine weihnachtliche Grußkarte zaubern kannst.

Lass uns starten!

 

Schritt 1: Das Fotoshooting mit deinem Baby oder deinen Kindern

Dein kleines „Fotostudio“ solltest du in einem Raum aufbauen, der so viel Licht wie möglich abbekommt!

Denn gerade jetzt im Winter ist es häufig bewölkt.

Solltest du doch einen sehr sonnigen Tag erwischen (was ich dir wünsche!!), dann empfehle ich dir einen Raum, der in Richtung Norden oder Osten ausgerichtet ist. Diese Räume sind gerade bei direkter Sonneneinstrahlung schön hell.

Und: Es gibt keine direkte Sonneneinstrahlung im Norden. Im Osten ist der frühe Morgen vor 10 / 11 Uhr ungünstig.

Fotohintergrund für Fotoshooting aufhängen im richtigen Raum

Bei Amazon kannst du dir ganz niedliche Hintergründe für günstiges Geld einkaufen ohne selbst Hand anlegen zu müssen.

Eine Suche nach „Fotohintergrund“ sollte hier erfolgreich sein.

Je nach Größe beginnen die Hintergründe ab ca. 15 bis 30 Euro. Hierfür empfehle ich dir den Anbieter „Azurex“ auf Amazon. Die Preise halten sich hier im Rahmen.

Such dir am besten aus, was dir gefällt.

Du solltest für dein Shooting mit Baby oder Kleinkind bis 2 Jahre eine Hintergrundgröße von 1,5 Meter x 2 Meter oder 1,5 Meter x 3 Meter bevorzugen.

 

Hast du mehrere Kinder in unterschiedlichem Alter, dann macht eine Größe von 2 Meter x 4 Meter durchaus Sinn! Hier ist dann aber aufgrund des höheren Preises zu überlegen, ob ein Besuch bei einer professionellen Fotografin mehr Sinn macht!

Möchtest du nur Gruppenbilder mit Gesicht und Oberkörper erstellen, dann ist ein Hintergrund mit Größe 3×2 Meter toll. Hier passen bis zu 5 Kinder ohne Probleme mit aufs Bild.

Fotohintergrund für Fotoshooting mit Klammern aufhängen

Fotohintergrund für Fotoshooting mit Klammern (Baumarkt) aufhängen!

 

Was du noch für dein Fotoshooting brauchst:

  • Bügeleisen (um ev. den Hintergrund zu bügeln)
  • Klammern aus dem Baumarkt
  • Kuscheltiere zum spielen / animieren
  • Kleines Spielzeug / Instrumente wie Rassel, Xylophon, etc.
  • Gute Laune!
  • Geduld!
  • Deine KAMERA 🙂

 

Schritt 2: Das Fotoshooting durchführen

Nun haben wir alles beisammen, was wir für ein gutes Fotoshooting mit deinem Baby oder deinem Kind benötigen. Bevor du beginnst zu fotografieren ist noch eine Kleinigkeit zu beachten.

 

Dein Kind sollte:

  • gut gelaunt sein (zumindest halbwegs)
  • keinen Hunger haben
  • ausgeschlafen sein

 

Wenn dein Baby noch nicht sitzen kann, halte eine passende Schale, einen Korb oder etwas anderes bereit in dem es gut sitzen kann. Dadurch kann es dir nicht sofort weg krabbeln und du hast gute Chancen auf scharfe Fotos. 😉

 

!

Mit der Babyanimation solltest du dir nicht zu viel Zeit lassen. Je kleiner das Baby oder Kind, umso schneller wird es ungeduldig.

Bei einem Baby das halbwegs sitzen kann sind es ca. 10-30 Minuten. Bei einem 2jährigen Kind bis ca. 1 Stunde. Bei dieser einen Stunde bleibt es dann auch einige Jahre. 😉

Wenn die Animation und das Spielen nicht sofort klappt, versuche es einfach weiter. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! 🙂

Weihnachtliches Fotoshooting mit Kind

Für den Notfall – falls es dir schwer fällt zu fotografieren und gleichzeitig zu spielen – solltest du jemand zweites mit zu deinem Fotoshooting einladen. Zum Beispiel eine befreundete Mama oder deinen Mann.

 

Solltest du zu wenig Licht für dein Fotoshooting im Raum haben, dann benutze am besten den integrierten Blitz der Kamera. Die Blitzmessung der meisten Kameras läuft vollautomatisch ab und du musst nichts weiter tun. Außer ihn zu öffnen bzw. zu aktivieren. 😉

 

Bitte wähle das Bildformat RAW oder NEF aus, wenn es von deiner Kamera angeboten wird. Bitte nutze nur im äußersten Notfall JPG!

 

 

Schritt 3: Die Bildbearbeitung in Photoshop Elements

Deine Fotos hast du nun fotografiert. Jetzt geht es darum, dass wir die Bilder bearbeiten. Um dir die Konvertierung von einem RAW Bild zu einem JPG Bild besser erklären und zeigen zu können, habe ich dir hier ein kleines Video erstellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QnvFpn3D8Ik

 

Wenn du also alle deine Bilder nach deinen Wünschen nachbearbeitet hast, dann kannst du damit starten sie in eine schöne Weihnachts-Grußkarte zu verwandeln. 🙂

Schritt 4: Lade dir deine Grußkarten-Vorlage herunter

Ich habe dir hier eine einfache Grußkarten-Vorlage für Weihnachten erstellt. Diese kannst du sehr gerne nutzen. Die Vorlage ist erstellt in 10x15cm. Also eine klassische Postkarte. 😉 Und ja, du kannst die Vorlage kostenfrei nutzen und musst auch meinen Namen nicht nennen. Oder dich in einen Newsletter eintragen. Sie ist tatsächlich einfach mal so: kostenfrei. Viel Spaß damit!

HIER KLICKEN FÜR DEINEN DOWNLOAD

Schritt 5: Erstelle deine Weihnachtspostkarte

Im letzten Schritt beschäftigen wir uns damit, wie du deine Weihnachtsgrußkarte selbst erstellen kannst. Du hast dir hierfür hoffentlich die Vorlage oben heruntergeladen. 😉 Wenn nein, solltest du das jetzt tun! Hier nochmal der Link zum RUNTERLADEN.

Im folgenden Video erkläre ich dir, wie du die Vorlage für dich verwenden und verändern kannst. Unter dem Video habe ich dir dann nochmal alle Schritte zur Verwendung aufgeschrieben, damit du es nochmal nachlesen kannst.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/l-Jf5sZsCy0

 

Auszoomen:

Die Lupe in der Werkzeugleiste (meist links, manchmal rechts) anklicken → Alt-Taste drücken & mit der Maus ins Bild klicken bis der Ausschnitt passt.

 

Das Bild verkleinern:

Bild → Frei transformieren

Beim verkleinern gleichzeitig die UMSCHALT-Taste gedrückt halten.

 

Das Bild in die Vorlage einfügen:

Bildebene über dem Ausschnitt positionieren → Klick mit rechter Maustaste → „Schnittmaske erstellen“

Platziere dein Bild innerhalb des Rahmens und passe die Größe ggf. mit der Funktion „Frei transformieren“ an. Verschieben kannst du übrigens mit dem Pfeil ganz oben in deiner Werkzeugleiste.

Speichern kannst du im Menü „Datei“ → „Speichern unter“

ACHTUNG: Bitte speichere zuerst als neue PSD Datei und danach das selbe nochmal als JPG! Wenn du noch Änderungen vornehmen möchtest, dann kannst du das im Nachgang in der PSD Datei noch tun! Das ist sehr praktisch, wie ich aus Erfahrung weiß! 😉

 

Schritt 6: Drucke deine Weihnachtsgrußkarte!

Hast du deine Grußkarte erstellt? Und als JPG abgespeichert? Prima! Dann geht es nun darum, wie du diese Karte drucken kannst. Es gibt hier viele Möglichkeiten!

 

Die erste Frage, die du dir stellen solltest, sollte die Frage nach der Menge sein.

  • Wie viele Postkarten möchte ich verschicken?
  • Möchte ich die Postkarten auch zu den Weihnachtsgeschenken dazu legen?
  • Wie viele Postkarten benötige ich insgesamt?

 

Wenn du das hast, hast du bereits die halbe Arbeit geleistet. Ich möchte dir hier einige Optionen und Möglichkeiten aufzeigen, um dir die Suche nach einem geeigneten Anbieter zu erleichtern. Ich sage hier gleich dazu: Ich benutze keine Affiliate-Links. Meine Empfehlungen sind meine persönlichen Erfahrungen und die gebe ich sehr gerne weiter.

 

50 KARTEN UND MEHR

Du benötigst eine große Menge an Postkarten? Dann macht es Sinn sich eine richtige Druckerei zu suchen. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Flyeralarm gemacht. Wenn du etwas besonderes und kreatives möchtest, kann ich dir auch Moo empfehlen.

Vielleicht hast du auch eine kleine Druckerei, direkt bei dir vor Ort? Auch hier gibt es meist persönliche Betreuung – ein Anruf lohnt sich hier also in jedem Fall!

Auch im Copy-Shop vor Ort (Google hilft dir garantiert!) dürftest du schnell fündig werden! Hier hast du noch zusätzlich den Vorteil, dass du persönlich dort vorbeigehen kannst und deine Wünsche erklären kannst.

 

UNTER 50 KARTEN

Auch wenn du weniger als 50 Karten benötigst, ist Moo eine sehr gute Adresse! Ab ungefähr 25 Karten geht’s hier los! Also super, für kleine Auflagen!

Auch hier kann ich dir noch sehr den Gang zum Copy-Shop vor Ort empfehlen! Meist gibt es hier tolle Angebote, die du fast nicht ausschlagen kannst. 😉

 

10 BIS 20 KARTEN

Hier sprechen wir über sogenannte Kleinstmengen. 😉 Hier kann ich dir mehrere Grußkartenhersteller empfehlen.

Bei Vistaprint kannst du Kleinstmengen individuell gestalten, oder aus einer vorgefertigen Vorlage auswählen.

Bei Fotokasten kannst du ebenfalls tolle Produkte finden. Hier gibt es kleine Postkarten-Pakete (allerdings mit vorgefertigten Designs!). Es ist aber auch möglich, einfache Bilder in 10x15cm zu bestellen – ich empfehle dir hier die Fotoabzüge „Silk“. Diese sind wunderbar hochwertig, matt und eignen sich perfekt als Karten! Ebenfalls interessant sind die quadratischen Abzüge.

Bei White Wall gibt es besonders schöne und hochwertige Fotoabzüge, die sich sicherlich auch als Postkarten verwenden lassen.

 

Vorgefertigte Kartendesigns?

Findest du überall hier:

 

Ich wünsche dir unheimlich viel Spaß beim kreieren deiner weihnachtlichen Momente!

Genieße die Zeit mit deinen Kindern!

Viel, viel Freude bei dieser unheimlich entspannenden und kreativen Arbeit!

Ich wünsche dir und deiner Familie einen echten „Flow“!

Deine Natalie von Little Birds in Bayreuth

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

Fotografin Natalie Garbotz